Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Die Zehn Gebote des Wanderers

Die Zehn Gebote des Wanderers

In den folgenden Abschnitten findet der Wanderer alle notwendigen Informationen (von den Ursprüngen des Wandersports bis zu den Wegkennzeichnungen oder die MIDE Methode), die er bei seiner Wanderung benötigt.

Menu
Wandern und Ursprünge
Wanderwegsarten
Beschilderung
Empfehlungen
Die Zehn Gebote des Wanderers
Die „MIDE-Methode“
Barrierefreiheit

1. Werfe keinen Müll weg oder grabe ihn ein. Werfe ihn in die dafür vorgesehenen Abfalleimer.
2. Mache kein Feuer. Bringe vorbereitetes Essen mit.
3. Schließe Tore, Gitter, Türriegel, Hütten, etc., die du auf deinem Weg öffnest, und trage somit Sorge dafür, dass Vieh oder andere Tiere nicht weglaufen können.
4. Bleibe auf den ausgeschilderten Wanderwegen. Abkürzungen führen dazu, dass der Originalweg verschwindet.
5. Motorisierte Verkehrsmittel sind für die Straßen und dürfen nicht auf den Wanderwegen fahren. Zerstöre nicht die friedliche Stille der Natur mit lauten Motorgeräuschen.
6. Hunde müssen laut gesetzlicher Bestimmung immer angeleint sein, damit sie Vieh oder andere Tiere nicht stören oder verschrecken.
7. Respektiere und trage Sorge für die Quellen, Brunnen Flüssen oder anderen Wasservorkommen. Benutze keine Seife, Waschmittel, umweltverschmutzende Produkte oder werfe deinen Müll in die Gewässer.
8. Reiße niemals Blumen oder Zweige heraus, so können wir uns alle an ihrem Anblick erfreuen.
9. Bedenke, dass Freicampen verboten ist. Benutze die dafür vorgesehenen Campingplätze
10. Kenne, achte und verpflichte dich für den Schutz der Umwelt.