Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Wanderweg 5. Der spanische Pinsapo-Tannenwald (Los Pinsapares) des Gebirges Sierra Bermeja und der Gipfel Los Reales (für Familien geeignet)

Wanderweg 5. Der spanische Pinsapo-Tannenwald (Los Pinsapares) des Gebirges Sierra Bermeja und der Gipfel Los Reales (für Familien geeignet)
  • Seite drucken
  • Facebook
  • Twitter
  • Correo
  • Whatsapp
Streckenart Circular
Länge 6500 m.
Vorraussichtlicher Zeitaufwand 2:25 h.
Nettohöhenunterschied in Metern 760 m.
Gesamthöhenunterschied vom Aufstieg in Metern 380 m.
Gesamthöhenunterschied vom Abstieg in Metern 380 m.
Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad durch Umweltfaktoren 3
Nettohöhenunterschied 3
Schwierigkeitsgrad für die Gesamtstrecke 2
Erforderlicher Aufwand 2
Rating verfahren nach MIDE

Die highlights der etappe

Die highlights der etappe
Anfahrt
Gesamtlänge
Orte auf der Strecke
Zu Fuß, per Rad oder Pferd
  • Gesamtlänge

    Streckenart Länge % von insgesamt
    Longitud Total 6500
  • Sehenswürdigkeiten

    Orte auf der Strecke

    Folgen sie dem Wanderweg
    Nr. Zwischenziel Ref. UTM / Höhe Teilstrecken
    1 Inicio Plazoleta Salvador Guerrero 30S

    x=36.4798526209345
    y=-5.20023514393256

    0 m
    2 Área Recreativa de Los Reales 30S

    x=36.482585252188
    y=-5.20063612222452

    350 m
    3 Comienzo del Paseo de los Pinsapos 30S

    x=36.4911908790857
    y=-5.20074570574434

    1725 m
    4 Fuente del Paseo de los Pinsapos 30S

    x=36.4911600732911
    y=-5.20339036679695

    250 m
    5 Plazoleta de Genalguacil 30S

    x=36.4906405374198
    y=-5.2071150835543

    375 m
    6 Boquete de los Palos 30S

    x=36.4903805918297
    y=-5.21141641393888

    850 m
    7 Puerto y panel sobre las peridotitas 30S

    x=36.4872755382015
    y=-5.21020074919579

    450 m
    8 Cumbre de Los Reales 30S

    x=36.4843904710674
    y=-5.20829941696684

    500 m
    9 Vereda del Sendero Local A-168 30S

    x=36.4813320007422
    y=-5.20456288081436

    850 m
    10 Mirador de Salvador Guerrero 30S

    x=36.4766899065904
    y=-5.20116129854159

    800 m
    11 Vuelta al inicio del sendero 30S

    x=36.4798526209345
    y=-5.20023514393256

    350 m
  • Zu Fuß, per Rad oder Pferd

    Die verschiedenen Transportmittel, die auf den unterschiedlichen Etappen erlaubt sind, sind in drei Kategorien unterteilt: zu Fuß, mit dem Mountainbike, und mit dem Pferd. Wenn auf einer Strecke angeben ist, dass diese nur zu Fuß absolviert werden kann, beziehen wir uns damit auf 100% der Strecke. Im Fall von Mountainbike und Pferd müssen dabei saisonbedingte Einschränkungen und Gemeindevorschriften beachtet werden. Es kann also sein, dass wir uns in diesen Fällen für eine parallele oder alternative Strecke entscheiden müssen. Weiterhin möchten wir daran erinnern, dass die für das Mountainbike geeigneten Etappen eventuell über unebene, bedeutend an- oder absteigende Wege führen kann und dies den Grad der technischen Schwierigkeit wenig oder sehr viel beeinträchtigen kann.
    • Zu Fuß
    • Familie

Von Interesse

Gemeinden
Strecke
Tipps
  • Gemeinden

    Genalguacil

    Wo man essen kann

    klicken Sie hier.

    Wo man schlafen kann

    klicken Sie hier

    Jubrique

    Wo man essen kann

    klicken Sie hier.

    Wo man schlafen kann

    klicken Sie hier

    Estepona

    Wo man essen kann

    klicken Sie hier

    Wo man schlafen kann

    klicken Sie hier

Umweltinformationen

Natürliche Umwelt
  • Natürliche Umwelt

    DIE SPANISCHEN PINSAPOTANNEN DES GEBIRGES SIERRA BERMEJA

    Es gibt drei kleine Pinsapowälder, die sich auf den Gipfeln des Gebirges Sierra Bermeja auf über 90 Hektar verteilen.  Sie wachsen an den nördlichen Abhängen von Los Reales und Los Realillos, im Gemeindebezirk von Genalguacil und am Hügel La Mujer, der zu Casares gehört. Der Gemeindebezirk von Estepona liegt am Meer und beherbergt einen wunderschönen Mischwald aus Seekiefern und immer mehr Tannen.

    Die Existenz des Waldes zirkumborealen Ursprungs in nur wenigen Kilometern Entfernung vom Meer begründet sich mit dem speziellen Klima, das durch die Nähe zur Meerenge und der großen Höhe des Gebirges zustande kommt.

    Es kommt sogar im Sommer häufig vor, dass es regnet, nach dem die Wolken durch die Spanischen Pinsapotannen- und Seekieferwälder gezogen sind.

    Es ist seltsam, das man von einigen Stellen an diesem Wanderweg, die anderen beiden Orte der Welt erblicken kann, an denen Pinsapotannen wachsen: die Gebirge Sierra de las Nieves und El Pinar in Cádiz.

     

    EMPFEHLUNGEN

    Die Gipfel von Los Reales und Los Realillos (oder Castellón) bilden langen Bergeketten, an denen der Wanderweg auf großer Höhe entlangläuft.  Man muss besonders auf das Klima achten, Sonne, Wind und Nebel können zur Gefahr werden.